KISS FK V6P Neuentwurf
          keep it simple stupid
          
          Ich habe gestern beim Kochen auf der KF V5.3
          mal darauf geachtet, wie stark die Hitze durch
          das Titanblech abgeschirmt wird. Gefühlt
          dringt aus den Öffnungen 4 mal so viel
          Hitze, wie durch die mit Blech verschlossenen
          Teile. Für mich bedeutet das eins: Ein
          Neudesign der Kochplatte der FK V6p.
          Ich entscheide mich dafür, die Öffnung
          größer zu gestalten als bei Version 5 und
          komme auf etwa 200 mm. Den spiralförmigen
          Hitzekanal werfe ich aus Platz und effizienz-
          gründen über Board. An dessen Stelle
          rückt eine horizontale Lamelle
          die verhindern soll, dass die heisse Abluft
          direkt im Abzugskamin verschwindet, ohne
          die Kochplatte zu passieren.
          
          Pizzaofen zieht nach
          Da die Herdplatte in ihren Innereien nun
          weniger hoch ist, ergreife ich die Chance,
          die Garschachtel des Pizzaofens zu vergrößern.
          Der Garraum bekommt 23 mm Höhe als Zu-
          wachs, die zuvor als Abgaskanal gebraucht
          wurden und ist nun 85 mm hoch. Das ist
          genug.
          Zum Reinigen der Pizzaschachtel bekommt diese
          ein rundes Loch an deren Oberseite was im
          Betrieb mit einem Deckel verschlossen wird.
          Die Schubladenfunktion fällt dafür weg.
          
          ...Brennkammer
          Die Brennkammer wird vergrößert um eine
          gleichmäßigere Hitzeverteilung um die
          Pizzabox zu erreichen. Hierzu muss der
          Belüftungskanal zur Seite ausweichen.
          Wie auch am vorherigen Lüftungsentwurf gibt’s
          hier was zu bemängeln: Am Luftgitter ist ein
          Lüfter vorgesehen, der dan Entzünden
          vereinfachen und einen derben Schubbetrieb
          ermöglichen soll. Wie schon beim Entwurf V6P3
          ist dieser jedoch äusserst nahe der
          Brennkammer. Zum Schutz des Lüfters
          wird in dieser Region eine doppelte Wand
          und ein Abstandhalter in der Brennkammer
          installiert.
          
          Fazit
          Die Konstruktion wird durch die neuen
          Änderungen extrem vereinfacht. Gleichzeitig
          steigen Volumen und Effizienz. Ich beginne
          direkt mit dem Anfertigen der Blechteile
          und kann es kaum abwarten, die
          Feldküche V6p4 in Betrieb zu nehmen.
          
          Foto: Ich zeichne Schnitt und Winkelkanten auf einem Blech vor.
Archiv
archiv:
archiv:
2014,
2015,