Nietzange Eigenbau
          04.10.2014
          
          Am Vormitag mache ich mich auf den Weg, die defekte Nietzange zurüchzugeben. Die Rückgabe verläuft reibungslos. Ich begebe mich auf einen Spaziergang zum nächsten Baumarkt. Vielleicht bekomm ich dort eine brauchbare Nietzange. Im Baumarkt angelangt stelle ich fest, dass lediglich eine billig Nietzange verfügbar ist. Ich empöre mich über dieses Dreckswerkzeug. So komm ich nicht weiter, ich brauch jetzt eine Lösung. Gegen 4:00 bin ich zurück in der WAA.
          Gestern schon hatte ich die Idee, einfach selbst eine Nietzange zu bauen. Ich schaue mich auf dem WAA:Schrotthaufen um. Das schaut gut aus.
          
          Zutaten
          2 Eisenrohre, d 30 mm, 2 mm stark, 50 cm lang 
          1 Dorngreifer von der kaputten Gesipa
          1 Köpfchen von der kaputten Gesipa
          4 Rechteckprofile, 4 x 30 mm, 12 cm
          3 Rechteckprofile, 4 x 30 mm, 8 cm
          2 Rechteckprofile, 4 x 12 mm, 6 cm
          5 Schrauben, M5, 50 mm
          2 Schrauben, M5, 10 mm
          12 Muttern, M5
          4 Montageband Streifen, 60 cm 
          24 Unterlegscheiben, M5
          
          Werkzeug
          Bohrmaschine
          Bohrer, 5 mm
          Bohrer, 7 mm
          Metallsäge
          Maulschlüssel, M5
          
          An beiden Rohren 2.5 cm und 8 cm vom Ende entfernt auf der selben linie je ein durchgehendes 5 mm Loch bohren.
          Die 12 und 8 cm Rechteckprofile je mittig 2 cm von beiden Enden durchbohren.
          Folgendes auf eine 50 mm Schraube auffä;deln:
          Unterlegscheibe,
          8 cm Rechteckprofil,
          Unterlegscheibe,
          Eisenrohr ("2.5-cm-Loch"),
          Unterlegscheibe,
          8 cm Rechteckprofil,
          Unterlegscheibe,
          Mutter, nicht fest ziehen sondern...
          ...mit einer weiteren Mutter kontern.
          Die Schraube sollte etwa 1 mm Spiel haben. Am anderen Enden der 8 cm Profile den Aufbau kopieren.
          Nun je "8-cm-Loch" einseitig die 12 cm Profile ebenfalls mit Unterlegscheiben gelagert und mit zwei Muttern gekontert anbringen.
          
          Die 6 cm Profile in die Furchen des Dorngreifers legen und entsprechend krumdengeln, sodas die beiden Enden der Profile sich beidseitig berühren. Um die zusammengedelngelten Enden kommt nun das Montageband. Dessen Mitte wird zunächst an einem Ende des Profils an der Seite zu der der Dorngreifer herrausgragt angelegt und mit den Enden um 180 Grad um das Profil gebogen. Die sich treffenden Laschen werden möglichst nahe des Profils mit der 10 mm Schraube zusammengeschraubt. Der Prozess wird am anderen Ende des Profils mit dem weiteren Montageband widerholt.
          
         foto Halterung Dorngreifer Die überstehenden Laschenbündel werden nun für und in sich um 90 Grad verwunden. Eine rechts und eine links herrum.
          Nun kommt die letzte Schraube ins Spiel: Unterlegscheibe, ein 12 cm Profil, Unterlegscheibe,  Laschenbündel von aussen, Unterlegscheibe, das auf der selben Seite liegende 12 cm Profil des anderen Eisenrohrs, 12 cm Profil auf der Seite mit der begonnen wurde, eine Unterlegscheibe, das andere Laschenbündel, Unterlegscheibe, das letzte 12 cm Profil, Unterlegscheibe, Mutter und eine weitere Mutter zum Kontern.
         
          Das übrig gebliebene 8 cm Profil mittig mit dem 7 mm Bohrer durchbohren und das Köpfchen der Nietzange hineinschrauben.
          
          5.10.2014
          Das Rezept habe ich heute im Verlaufe des Tages wie oben abgedruckt zuendeentwickelt. Zuvor hatte ich den Hebel schlecht positioniert, wie die Bohrungen auf dem Foto unten erahnen lassen.
          
          Zum Gebrauch wird das Profil mit dem Köpfchen auf den Dorn der zu nietenen Niete aufzufädelt. Dann erst wird die Nietzange angesetzt und der Dorn in den Greifer eingeschoben. Für andere Vorgehensweisen ist die Verarbeitung zu ungenau und man bekommt probleme, den Dorn gleichzeitig mit Kopf und Greifer zu treffen.
          Mit dieser Nietzange lassen sich im Vergleich zur Gesipa selbst die 5 mm Edelstahl Nieten leicht aufspreizen.
          Problematisch ist, dass der Kopfbereich recht gross geraten ist und ich folglich nicht in die feinen Ecken vordringen kann, die beim Bau von ACAT vorgesehen sind.
         foto Nietzange Ich werde mir eine professionelle Nietzange kaufen müssen.
Archiv
archiv:
archiv:
2014,
2015,