Ecke für hinten links
          13.10.2014
          
          Ich setze die Bohrungsarbeiten für den Zusammenbau der hinteren linken Küchenecke fort, stelle aber schon bald fest, dass der Palettenboden für zuverlässige Bohrungen zu uneben ist.
          Ich vermesse die Schieflage des Bodens mit einer Wasserwage. Hinten ist es zu hoch und die Mitte hängt durch. Mit Holzstückchen vom Brennholzstapel beginne ich, die zu tief liegenden Bereiche aufzubocken und die Plaetten zu begradigen.
         foto Wasserwage Wirklich gerade ist es hinterher nicht und das Wackeln ist auch neu, aber mir reicht es für meine Arbeiten.
          Bei der Verarbeitung der Bleche behalte ich die Technik bei, die ich beim Küchenboden verwendet habe. Ich lege das Blech ebenerdig auf den Palettenboden und lege ein mit Polymerkleber präpariertes Winkelprofil daran an. Dann verniete ich die Teile durch die vorgebohrten Löcher. Während des Nietens schiebe ich stets zwei Holzstangen rechts und links unter die zu nietene Stelle um auf diese gezielter Druck auszuüben und einen Hohlraum zum durchstecken der Nieten zu erzeugen. Beim ein oder anderen Loch muss ich ein wenig Gewalt anwenden um die Niete hindurchzuzwängen, da es nicht ganz bündig gebohrt ist. Das war es aber auch an Komplikationen.
          Ich verarbeite etwa ein einhalb Kartuschen Kleber und 200 Nieten. Die Ecke ist fertig, wird jedoch noch nicht montiert. Vor der Montage werde ich erst einmal die anderen Ecken der Küchenkabine vorbereiten.
         foto ecke hinten links
Archiv
archiv:
archiv:
2014,
2015,