Ich habe mich übernommen
     
     05.11.2014
     
     Seit ich mitte letzten Monats die dritte Nietzange am ACAT zerstört habe, ist mein Bauvorhaben mit Ausnahme einiger Vorbereitungsarbeiten wieder mal unterbrochen.
     Da ich nicht sehe, dass ich mit der MFX Hebelnietzange wegen ihrer Qualität und Dimensionierung weit komme, habe ich mich entschlossen, mir ein nächsthöherwertiges Nietgerät zuzulegen.
     
     Via eBay erstehe ich schliesslich ein hochwertiges Gesipa Akkubird Nietgerät für 357,90 Euro. Des weiteren zahle ich 25,48 Euro für die Reperatur der Hebelnietzange und etwa 10 Euro gebe ich für Verpflegung während einer von zahlreichen Mahnwachen für Gefangengenommene Hambacher Forst AktivistiX vor der Polizei Düren aus. Damit bin ich für November blank. So weit für’s Bauen kein Problem, jedoch hatte ich eigentlich für diesen Monat in Aussicht, mir auch mal wieder etwas gutes zu Essen zu gönnen. Seit etwa zwei Wochen träume ich von Birnen, Kapern und Feigenbalsamico. Das dieser Traum in’s Leere läuft fühlt sich nicht so gut an.
     Immehin der Wunsch nach Birnen ist die Tage beim Containern in Erfüllung gegangen.
     
     Nun warte ich auf das Nietgerät. Wenn demnächst nachts der Gefrierpunkt erreicht wird, kann ich nicht weiter bauen, da der Polymerkleber sich bei minus Graden nicht verarbeiten lässt. Da der Winter erst anfängt würde das für dieses Jahr voraussichtlich einen vollständigen Stop des ACAT:Bauprojektes bedeuten. In folge dessen könnte ich vermutlich die etwa 20 Kartuschen Polymerkleber, die ich noch im Materiallager stehen habe, vergessen. Denn dieser hat bereits letzten Monat sein MHD überschritten. Entsprechend preiswert war er jedoch zu haben.
     
     Wer nun lust bekommen hat, mir Birnen, Kapern oder Feigenbalsamico zu schicken, hier ist die Adresse:
         Werkstatt für Aktionen und Alternativen (WAA)
          z.Hd. Elmo Elbrecht
          Kallsgasse 20
          52355 Düren-Gürzenich
Archiv
archiv:
archiv:
2014,
2015,