letzte Bohrungen für den linken Radkasten
          
          18.11.2014
          
          Ich schneide die fehlenden Winkelprofile für beide Radkästen zu. Dann beginne ich, Bohrungen für die Montage der Innenwand des linken Radkastens anzulegen. An der rechten Seite steht das Blech etwa 10 mm über. Das muss ich später wegschneiden denk ich mir zunächst. Als ich den Kasten an der linken Seite bohren möchte, fällt mir der Fehler auf. Hier fehlen am unteren Ende 10 mm. Da die Aussenwand nach aussen gewölbt ist, verzieht sich auch der Radkasten.
          
          Mich erreicht die Nachricht, dass drei AktivistIx aus dem Hambacher Forst nach einer Baggerblockade festgenommen wurden. Muss das jetzt sein? Ja, klar muss das. Da sich bereits 9 AktivistIx in Solidarität mit den Inhaftierten vor der Wache versammelt haben, beschliesse ich, erstmal meine Bohrungen zuende zu führen, ehe ich aufbreche.
          
          Ich drücke den Radkasten gerade bis das Blech passt und fixiere den Stand mit einer Schraube. Erwartungsgemäß habe ich an der rechten Seite nun keine Probleme, die alten Löcher an neuer Position neu durchzubohren. 
         foto Radkasten links innenwand gebohrt
         Die Inhaftierung der Aktivisten ist etwa zwei Stunden her. Ich schreibe eine Aktionsmitteilung mit der Forderung nach "Freiheit für die BaggerbesetzerIx" auf meinen Aktionsblog, präpariere den Anhänger und breche auf. Dieses mal per für mich viel zu kleinem WAA:Fahrrad.
         Artikel "Freiheit für die BaggerbesetzerIx" im Aktionsblog Aktionsblog
Archiv
archiv:
archiv:
2014,
2015,